Autor Beitrag
Wollaston
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 27



BeitragVerfasst: Mo 23.02.09 14:55 
Hallo Zusammen,

ich möchte eine Klasse von TDataModul ableiten und mit ein paar weiteren Properties ausstatten.
Das hat auch soweit geklappt. Anschließend hab ich ein TDataModul erzeugt

ausblenden Delphi-Quelltext
1:
2:
type
  TMeinDatenModul = class(TDataModule)


und von Hand im TYPE TDataModule gegen mein TNewDataModul ausgetauscht.

ausblenden Delphi-Quelltext
1:
2:
type
  TMeinDatenModul = class(TNewDataModule)


Lief auch und die neuen Properties wurden auch erkannt. Dann nach einem Delphi Neustart versucht
Delphi mir für dieses Datamodul immer ein ClientHeight, ClientWidth und Co. unterzujubeln und
schmiert beim kompilieren ab, weil es diese Eigenschaften im TDataModul nicht gibt.

Ich hab schon die DFM manuell bearbeitet und die DCUs gelöscht. Sobald ich das DataModul öffne
sind die Eigenschaften wieder da.

Weis jemand wie ich das abstellen kann?

Vielen Dank schon mal,

Wollaston
Wollaston Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 27



BeitragVerfasst: Mo 23.02.09 16:28 
Hat keiner eine Idee?
Wollaston Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 27



BeitragVerfasst: Di 24.02.09 13:16 
Moin Leute,

hab jetzt die Lösung. Ich habe ein Datenmodul ganz normal erstellt und um meine Properties erweitert.
Diese Datenmodul habe ich dann in die Objektablage eingefügt. Wenn ich nun ein erweitertes Datenmodul
benötige, gehe ich über Datei-Neu-Weitere wähle mein erweitertes Datenmodul und wähle "Vererben".

Diese Datenmodul hat dann meine Eigenschaften und wird auch von Delphi nach einem Neustart immer noch
als Datenmodul erkannt und nicht mehr mit ClientHeight und Co verunstalltet.


Viele Grüße,

Wollaston