Autor Beitrag
Leon91200
Hält's aus hier
Beiträge: 5



BeitragVerfasst: Sa 15.06.19 18:22 
Hallo, ich möchte in Delphi ein Bild, in einem bestimmten Format, einlesen und dann überprüfen wie Hell ein Pixel dargestellt ist. Das Bild stellt beispielsweise die Zahl 9 dar und an den Enden sind die Pixel ein wenig "grauer" / dunkler als genau in der Mitte der Zahl. Diesen Helligkeiten möchte ich einen Wert zuweisen und diesen dann auslesen. Vielleicht hat jemand ja eine Idee wie man dies umsetzen kann.


Moderiert von user profile iconNarses: Topic aus Delphi Language (Object-Pascal) / CLX verschoben am Sa 15.06.2019 um 20:16
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1586
Erhaltene Danke: 231


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Sa 15.06.19 20:05 
Aus dem Bauchgefühl würde ich die Summe der drei Farbkomponenten Rot, Grün und Blau eines jeden Pixels als dessen Helligkeit interpretieren.

Für näheres gibt es diverse Farbräume und Umrechnungsformeln zwischen diesen untereinander.

_________________
Ordnung ist das halbe Leben - und sie zu schaffen die andere Hälfte.
mandras
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 403
Erhaltene Danke: 97

Win 7
D6 Prof, XE2 Prof
BeitragVerfasst: Sa 15.06.19 21:56 
hilft das hier vielleicht?

de.wikipedia.org/wiki/Grauwert
ub60
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 708
Erhaltene Danke: 110



BeitragVerfasst: Sa 15.06.19 21:59 
Ich hätte da so eine ähnliche Formel:
fseitz.de/blog/index...raums-berechnen.html
Da sind zwar die gleichen Koeffizienten, aber mit quadratischer Wichtung und anschließendem Wurzelziehen.

ub60
Sinspin
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 1192
Erhaltene Danke: 100

Win7
DXE2 Prof, Lazarus
BeitragVerfasst: So 16.06.19 19:38 
Hallo, ich arbeite in einem Programm zum vergleichen von Helligkeitsunterschieden in Bildern mit dem HSV Farbraum. Das hat für mich den Vorteil dass ich auch noch Farbsättigung und Farbvector vergleichen bzw bearbeiten kann.

_________________
Solange keine Zeile Code geschrieben ist, läuft ein Programm immer fehlerfrei.
Ich teste nicht, weil ich Angst habe Fehler zu finden.