Autor Beitrag
LINO
Hält's aus hier
Beiträge: 4



BeitragVerfasst: Mo 21.09.20 18:44 
Hallo Leute,
Ich bin Schüler der 9. Klasse eines Gymnasiums und muss dieses Jahr zur Facharbeit ein Projekt machen, da ich schon ein wenig mit HTML programmiert hatte und es mir echt Spaß gemacht hat, fragte ich meinen Info-Lehrer ob ich das Ganze bei ihm machen kann. Dieser sagte mir ja und brachte als Vorschlag, ob ich denn nicht ein Skat-Spiel programmieren möchte, ich finde die Idee sehr gut und sagte zu. Ich wollte nun heute anfangen und suche nach einem Weg, wie ich überhaupt anfangen soll, da ich bis auf Visual-Basic und HTML noch nie so richtig was programmiert habe. Ich suche erstmal nach einer Sprache in der ich das Spiel überhaupt schreiben kann, es soll also ein Skat-Spiel werden, bei dem es Anfangs darum geht, das jeder an einem Computer seine Karten legt, mit der Zeit möchte ich dann einen Online-Modus einbringen und ganz zum Schluss vielleicht noch eine KI. Wenn mir jemand sagen könnte, mit welcher/welchen Sprachen ich das am Besten schreibe, währe das super und wenn mir dann noch jemand vielleicht ein Tutorial schicken könnte, wie man mit der Sprache programmieren lernt, dann währe ich euch 1000x Dankbar!
Mit freundlichen Grüßen

Moderiert von user profile iconTh69: Titel (leicht) geändert.
Th69
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Moderator
Beiträge: 4316
Erhaltene Danke: 927

Win10
C#, C++ (VS 2015/17)
BeitragVerfasst: Mo 21.09.20 20:51 
Hallo und :welcome:

wie lange hast du denn Zeit für die Facharbeit (bzw. wieviele Stunden bzw. Tage insgesamt)?
Ich glaube, du stellst dir das zu einfach vor. Gerade das Erlernen einer (neuen) Programmiersprache erfordert viel Zeit und Muße (HTML ist nämlich keine Programmiersprache, sondern eine sog. "Markup Language", d.h. Beschreibungssprache).
Außerdem gehören zu einer Programmiersprache auch noch Kenntnisse über die Entwicklungsumgebung (IDE) und Build-Tools etc. - auch dafür mußt du dann Zeit einplanen.

Zu den üblichen Verdächtigen würde ich jetzt mal (unter Windows)
- Python (IDLE, Plugins für andere IDEs)
- Java (Eclipse, NetBeans)
- C# (Visual Studio)
- sowie Delphi (Object Pascal) (Embarcadero Delphi)
zählen.

Ein (Bauern-)Skat habe ich selber mal programmiert (inkl. Netzwerk und einfacher KI), daher weiß ich, daß das alles zusammen nicht mal so eben umgesetzt ist.
Du solltest am besten sogar mit einer reinen Konsolenanwendung anfangen und erst im weiteren Schritt dann mit einer GUI ausstatten (wichtig ist dabei Trennung von Logik und UI, so daß man die Logik 1:1 wiederverwenden kann).

PS: nicht "währe" sondern "wäre" ;-)
LINO Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 4



BeitragVerfasst: Mo 21.09.20 21:25 
Hallo, erstmal danke für deine Antwort. Ich habe bis Februar Zeit, denkst du, das ist machbar?


Moderiert von user profile iconTh69: Vollzitat entfernt.
jasocul
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 6357
Erhaltene Danke: 141

Windows 7 + Windows 10
Tokyo Prof + CE
BeitragVerfasst: Di 22.09.20 06:31 
Da du Visual-Basic schon kennst, würde ich nicht zusätzlich noch den Aufwand treiben, eine neue Programmiersprache zu lernen.
Leider sind mir deine tatsächlichen Programmierkenntnisse nicht bekannt. Wenn du schon andere Spiele mit ähnlichem Umfang, bzgl. des Regelwerks, programmiert hast, ist es möglich, bis Februar fertig zu sein. Von KI würde ich erstmal Abstand halten, wenn du damit noch keine Erfahrung hast.
Vielleicht solltest du noch ein bisschen im Internet suchen. Es gibt mit Sicherheit Open-Source-Projekte zu Skat. Da kannst du dann vielleicht einschätzen, ob du mit deinen Kenntnissen etwas ähnliches hinbekommen kannst.
Th69
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Moderator
Beiträge: 4316
Erhaltene Danke: 927

Win10
C#, C++ (VS 2015/17)
BeitragVerfasst: Di 22.09.20 11:09 
Machbar ist das sicherlich, kommt darauf an, wieviele Stunden du pro Woche dafür aufbringen kannst (ich nehme mal an, daß dies hauptsächlich in deiner Freizeit passiert) - du solltest insgesamt von 70-100h(*) ausgehen (insbesondere wenn du auch noch eine Dokumentation dafür abliefern mußt/möchtest).

Wenn du schon VB kannst (und du es nicht mehr damit umsetzen möchtest), dann wäre noch als Alternative Visual Basic .NET zu nennen (als "Schwestersprache" zu C#).
Unter Comparison of Visual Basic and Visual Basic .NET gibt es - in englisch - einen Vergleich beider Sprachen (insb. ist VB .NET objektorientiert).

(*) Ich kenne das von Azubi-Projekten: da wird dann auch häufig die Zeitangabe nach unten korrigiert, um die vorgegebene Zeitvorgabe (von ca. 75h) zu erfüllen. Ein paar Stunden sind schnell vergangen, wenn man Fehlersuche betreibt oder neue (kleine!) Features umsetzen möchte...
LINO Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 4



BeitragVerfasst: Di 22.09.20 19:11 
Hi, danke für deine Nachricht. Ich habe mal kurz ausgerechnet, das es also reichen würde, wenn ich pro Woche ca. 5 Stunden investiere und das ist wirklich kein Problem. Ich werde mir mal Visual Basic .NET anschauen, kannst du mir sagen, wie ich da am besten anfange, bei den Sprachen, die ich schon kann, war es immer so, dass wir irgendwas Grundlegendes in der Schule damit gemacht haben und ich dann zu Hause weitergearbeitete habe.

Moderiert von user profile iconTh69: Vollzitat entfernt.
Th69
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Moderator
Beiträge: 4316
Erhaltene Danke: 927

Win10
C#, C++ (VS 2015/17)
BeitragVerfasst: Mi 23.09.20 09:12 
Gehe trotzdem mal von ein paar Stunden pro Woche mehr aus (besonders wenn du noch recherchieren mußt, also noch nicht genau weißt, wie du etwas umzusetzen hast).

Als erstes installierst du dir die Visual Studio Community Edition (2019) (mit ".NET-Desktopentwicklung" als Workload).
Dann kannst du dort ein neues "Visual Basic Konsolenprojekt" anlegen und loslegen.

Als Tutorials habe ich folgende gefunden:
- Tutorial: Erste Schritte mit Visual Basic in Visual Studio
- WikiBooks: Visual_Basic .NET
- Erste Schritte mit Visual Basic .NET Language (scheint aber eine automatische Übersetzung aus dem englischen zu sein)
- VB.Net Programming Tutorial (komplett in englisch)

PS: Du solltest dich damit vertraut machen, daß viele Infos meistens besser gleich auf englisch zu finden sind (die zumeist automatischen Übersetzungen, auch bei der Microsoft-Doku, sind überwiegend grauenhaftes deutsch - manchmal sogar sinnverstellend).

PPS: Zur Zeit findet bei .NET ein Wechsel statt. Zum einen gibt es das .NET Framework (bis Version 4.8 ) und zum anderen das neuere .NET Core (bis zurzeit Version 3.1). Im November wird Microsoft dann .NET 5 (sowie eine dazu passende neuere Version vom Visual Studio) herausbringen (welches auf .NET Core aufsetzt, aber auch große Teile vom .NET Framework beinhaltet), so daß du dir dann überlegen kannst, damit dann weiterzuarbeiten (s.a. .NET Core).

Wenn du jedoch auch später noch Lust am programmieren (von .NET) hast, dann solltest du mittelfristig zu C# wechseln, da VB.NET als Sprache wohl nicht mehr weiterentwickelt wird: Zur Zukunft von Visual Basic .NET.
LINO Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 4



BeitragVerfasst: Mi 23.09.20 09:34 
Moderiert von user profile iconNarses: Komplettzitat des letzten Beitrags entfernt.

Danke für deine Antwort, ich werde mal schauen. Ich habe mal ein bisschen gerechnet und komme dazu, dass ich in der Woche so rund 10 Stunden einzuplanen.