Autor Beitrag
Fiete
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 535
Erhaltene Danke: 238

W7
Delphi 6 pro
BeitragVerfasst: Do 27.09.18 11:41 
Das Programm versteckt Texte in einem BitMap. Dazu müssen ein Bild UND ein Text vorhanden sein!
Beim Decodieren reicht natürlich das BitMap.
Screen
Für die Codierung bzw. Decodierung müssen Sender und Empfänger eine Kennung vereinbaren.
Aus der Kennung wird ein HashWert berechnet, der den Zufallsgenerator initialisiert. Die Bytedaten des
BitMap werden in ein Array of Byte <Geheim> geladen. Passend zur Größe des BitMaps wird eine Permutation
<Liste> zum verstecken erzeugt (fisher yates). Als Textende wird <007> angehängt.
Zeichenweise wird der Text an den Positionen gespeichert die durch Liste[K] vorgegeben sind.
Abschließend wird das veränderte BitMap unter <alter Dateiname>+' Geheim.bmp' gespeichert.
Die Decodierung erfolgt analog.
Viel Spaß beim Testen.
Gruß Fiete
Einloggen, um Attachments anzusehen!
_________________
Fietes Gesetz: use your brain (THINK)
Sinspin
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 1191
Erhaltene Danke: 100

Win7
DXE2 Prof, Lazarus
BeitragVerfasst: Do 27.09.18 16:14 
Hallo, nicht übel. Wie stark fällt die Abweichung zwischen orginal und "Fälschung" aus?
Interessanter ist es das ganze mit *.jpg oder *.png zu machen. Dabei ist nur ("nur") zu beachten dass die Daten zur Anzeige entpackt werden und man diese beim Verändern nicht zerstören darf.
Wenn ich mal ganz viel Zeit habe sehe ich mir das mal im Detail an.

_________________
Solange keine Zeile Code geschrieben ist, läuft ein Programm immer fehlerfrei.
Ich teste nicht, weil ich Angst habe Fehler zu finden.