Autor Beitrag
Frühlingsrolle
Ehemaliges Mitglied
Erhaltene Danke: 1



BeitragVerfasst: Di 13.06.17 23:50 
- Nachträglich durch die Entwickler-Ecke gelöscht -
Th69
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Moderator
Beiträge: 4050
Erhaltene Danke: 838

Win7
C++, C# (VS 2015/17)
BeitragVerfasst: Mi 14.06.17 09:53 
Hallo,

ich denke nicht, daß du eine (sinnvolle) gemeinsame Basisklassen für WinForms und WPF finden wirst (für WPF schau dir mal das Diagramm unter WPF Fundamentals: A Tour of the Class Hierarchy an).

Ich würde stattdessen dann 2 Projekte erstellen und mittels einer Shared-Implementierung (bzw. eigener Klasse) die gemeinsame Funktionalität auslagern.

Um was für eine Komponente handelt es sich denn, d.h. brauchst du vollen Designer-Support (ToolBar etc.)?
Frühlingsrolle
Ehemaliges Mitglied
Erhaltene Danke: 1



BeitragVerfasst: Mi 14.06.17 10:16 
- Nachträglich durch die Entwickler-Ecke gelöscht -
Th69
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Moderator
Beiträge: 4050
Erhaltene Danke: 838

Win7
C++, C# (VS 2015/17)
BeitragVerfasst: Mi 14.06.17 11:29 
Dann reicht doch ein normale Klasse in einer eigenen Assembly, die der Anwender dann einfach referenziert (du scheinst ja dann keine WinForms- oder WPF-Referenzen zu benötigen).

Am besten sogar dann als NuGet-Paket anbieten: Creating NuGet packages

PS: Ich meinte die Toolbar (Werkzeugkasten) vom VS-Designer, also um Komponenten auf ein Formular / UserControl etc. zu ziehen.
Frühlingsrolle
Ehemaliges Mitglied
Erhaltene Danke: 1



BeitragVerfasst: Mi 14.06.17 11:52 
- Nachträglich durch die Entwickler-Ecke gelöscht -