Autor Beitrag
Karlson
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2081

MacOSX 10.5, Ubuntu, OpenSuse 11
C, Java, PHP
BeitragVerfasst: Di 24.11.20 13:38 
Moin,

Wie ihr an meinem Profil erkennen könnt habe ich vor einigen Jahre recht gerne mit Delphi gearbeitet.
Ich bin jetzt seit ca. 10 Jahren raus aber hätte hobbymäßig einfach mal wieder Lust auf Softwareentwicklung für Windows-PCs.
Habe ein paar Ideen für kleine Helper-Tools, die ich gerne umsetzen würde. Am liebsten so wie "früher" mit einer klassischen Delphi Entwicklungsumgebung...

Was für eine Entwicklungsumgebung empfehlt ihr mir denn? So das klassische Delphi von früher gibt's ja in der Form nicht mehr, oder? Ist das jetzt C#?

Danke. Übrigens eine nette Zeitreise. Ich war früher mal sehr aktiv. Mal sehen ob es noch den ein oder anderen von damals hier gibt! :)


Moderiert von user profile iconNarses: Topic aus Off Topic verschoben am Mi 25.11.2020 um 00:20

_________________
Nach dem Umstieg von Windows auf Mac leider kein Delphi mehr :(
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 19063
Erhaltene Danke: 1701

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Di 24.11.20 13:45 
Willkommen zurück ;-)

user profile iconKarlson hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Was für eine Entwicklungsumgebung empfehlt ihr mir denn? So das klassische Delphi von früher gibt's ja in der Form nicht mehr, oder? Ist das jetzt C#?
Doch, davon gibt es auch eine kostenlose Community Edition:
www.embarcadero.com/...ducts/delphi/starter

Das ist die Professional Edition mit der Einschränkung, dass du damit nur beschränkt Geld verdienen darfst usw., so dass du damit auch die Features der Professional Edition wie diverse Zielplattformen wie Windows 32-Bit und 64-Bit, Android, iOS und MacOS hast.
OlafSt
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 477
Erhaltene Danke: 96

Win7, Win81, Win10
Tokyo, VS2017
BeitragVerfasst: Mi 25.11.20 08:11 
Welcome back :wave:

Wie schon erwähnt ist die Community Edition das Mittel der Wahl. Kost nix und wenn du nix damit verdienst, bleibt das auch so. Anonsten ist die IDE reichlich teuer.

Falls der Delphi-Tellerrand schon erreicht ist, kann auch ein Blick auf C# nicht schaden. IDE ist ebenfalls kostenlos (und man darf sogar richtiges Geld damit verdienen, bevor man teure Lizenzen kaufen muss), mit der Sprache wirst aber rasch zurecht kommen. Viele Elemente wurden aus Delphi übernommen, viele aus Java. Daraus wurde eine richtig gute Sprache, in der sich alte Hasen wie wir hier prima zurecht finden.

_________________
Lies, was da steht. Denk dann drüber nach. Dann erst fragen.
Karlson Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2081

MacOSX 10.5, Ubuntu, OpenSuse 11
C, Java, PHP
BeitragVerfasst: Mi 25.11.20 12:54 
Grüß euch und danke für die Antworten!


Habe mir die Community-Version angesehen und bin ganz begeistert - zum einen weil das Modell halt wirklich praktisch ist, aber noch mehr weil hier jetzt von echter Cross-Plattform-Entwicklung gesprochen wird. Das ist für mich komplett neu. Früher war Delphi Windows-only. Es gab dann irgendwann dieses Open Source Projekt Lazarus bei dem man wohl auch Software für Linux und MacOs entwickeln konnte, aber meines Wissens hat das nie wirklich stabil funktioniert.

Besonders iOS reizt mich sehr! Werde ich mir anschauen - danke euch!

_________________
Nach dem Umstieg von Windows auf Mac leider kein Delphi mehr :(
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 19063
Erhaltene Danke: 1701

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Mi 25.11.20 15:47 
user profile iconKarlson hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Es gab dann irgendwann dieses Open Source Projekt Lazarus bei dem man wohl auch Software für Linux und MacOs entwickeln konnte, aber meines Wissens hat das nie wirklich stabil funktioniert.
Das funktioniert technisch schon ganz gut, nur die IDE ist leider recht altbacken und kann mit den aktuellen Delphiversionen bei weitem nicht mithalten.

Dafür funktioniert Lazarus nicht nur unter Windows. Anders als mit Delphi kann man also auch ohne Remotedebugger auf anderen Plattformen nicht nur direkt entwickeln sondern auch debuggen, z.B. unter Linux.
Karlson Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2081

MacOSX 10.5, Ubuntu, OpenSuse 11
C, Java, PHP
BeitragVerfasst: Mi 25.11.20 15:57 
Wie funktioniert denn technisch das Deployment für iOS?


Und was ist mit den ganzen iOS inbuild UI Komponenten? Muss man auf die dann verzichten?

_________________
Nach dem Umstieg von Windows auf Mac leider kein Delphi mehr :(
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 19063
Erhaltene Danke: 1701

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Mi 25.11.20 17:56 
user profile iconKarlson hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Wie funktioniert denn technisch das Deployment für iOS?
Auf dem Mac installierst du XCode und Delphis Platform Assistant. Du schließt das iOS Gerät an den Mac und an konfigurierst dann in Delphi die Buildkonfiguration dafür.
Dann schiebt Delphi die App mit allen Zwischenschritten automatisch über den Mac zum iOS Gerät.

// EDIT:
Hier in der Doku gibt es auch eine Anleitung:
docwiki.embarcadero....lication_Development

user profile iconKarlson hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Und was ist mit den ganzen iOS inbuild UI Komponenten? Muss man auf die dann verzichten?
Es gibt nur die, die du siehst. Außerdem gibt es noch zusätzliche Komponenten von z.B. TMS.
Karlson Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2081

MacOSX 10.5, Ubuntu, OpenSuse 11
C, Java, PHP
BeitragVerfasst: So 29.11.20 14:43 
Danke dir!

Ich muss das mal ausprobieren.
Xcode ist zwar schon ziemlich advanced, aber mit Delphi kam ich definitiv besser zurecht!

_________________
Nach dem Umstieg von Windows auf Mac leider kein Delphi mehr :(