Autor Beitrag
hydemarie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 428
Erhaltene Danke: 51



BeitragVerfasst: So 08.05.16 20:16 
Abgeteilt von hier.

Ich werfe mal GitKraken in den Raum, der einem alles, was TortoiseGit macht, mit einem wesentlich hübscheren UI sozusagen erspart. :)
delbor
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 19
Erhaltene Danke: 1

Windows 7
RadStudioXE
BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 02:22 
Hi hydemarie
Moderiert von user profile iconChristian S.: Diskussion über die Diskussion im Tutorial-Thread entfernt

Und zu guter letzt: wenn Gitkraken einem erspart, anzugeben, was man tun will, nimmt es einem sicher mal die 'Arbeit' ab, im Explorer auf bestimmte Menues zu klicken. Die Kontrolle über das, was wirklich geschieht, aber auch. Und das ist etwas, das Entwickler nun gar nicht gebrauchen können.

Und wieso heisst das Ding"Git-Kraken"? :evil: :evil:

Gruss
Delbor


Zuletzt bearbeitet von delbor am Mo 09.05.16 02:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
hydemarie Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 428
Erhaltene Danke: 51



BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 02:34 
Moderiert von user profile iconChristian S.: Diskussion über die Diskussion im Tutorial-Thread entfernt

user profile icondelbor hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Und zu guter letzt: wenn Gitkraken einem erspart, anzugeben, was man tun will, nimmt es einem sicher mal die 'Arbeit' ab, im Explorer auf bestimmte Menues zu klicken.


Na, angeben muss man es schon, nur mit weniger verschachtelten Kontextmenüs und mit Sofort-Diff und Baumansicht der bisherigen Commits. Alles ziemlich prima. Für beinahe nichts (außer Auschecken) muss man mehr tun als ein- bis zweimal zu klicken.

user profile icondelbor hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Und wieso heisst das Ding"Git-Kraken"? :evil: :evil:


Weil's ein Krake ist!
delbor
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 19
Erhaltene Danke: 1

Windows 7
RadStudioXE
BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 03:09 
Hi hydemarie

Moderiert von user profile iconChristian S.: Diskussion über die Diskussion im Tutorial-Thread entfernt

Zitat:
user profile icondelbor hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Und wieso heisst das Ding"Git-Kraken"? :evil: :evil:


Weil's ein Krake ist!


Und was macht ein Krake? Er streckt seine Tentakel überall hin aus, auch dahin, wo sie nichts zu suchen haben - und er fragt dich sicher nicht, ob er das darf...

Die Antwort konnte ich mir nicht verkneifen. Das heisst: ich hab da gesagt, was meiner Meinung nach gesagt werden muss.


Gruss
Delbor
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18818
Erhaltene Danke: 1649

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.2 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 07:18 
Moderiert von user profile iconChristian S.: Diskussion über die Diskussion im Tutorial-Thread entfernt

user profile iconhydemarie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Ich werfe mal GitKraken in den Raum, der einem alles, was TortoiseGit macht, mit einem wesentlich hübscheren UI sozusagen erspart. :)
GitKraken kannte ich nicht. Dass das Setup ohne jegliche Rückfrage (!) in den Anwendungsdaten (!) das Programm ablegt, dann einfach von dort startet und Name und E-Mail aus der Git-Konfiguration ausliest, macht das Programm für mich allerdings schon extrem unsympathisch. Das geht gar nicht.
Dass es zusätzlich noch TCP-Verbindungen mit dem gitkraken Server aufmacht, macht es nicht besser. Immerhin gibt es die Punkte "usage data" und "crash data" an Axosoft zu schicken in den Einstellungen, daran kann man es zumindest ohne Analyse erkennen...
Leider beachtet es aber nicht, dass ich diese Punkte deaktiviert habe, es werden dennoch munter Verbindungen zum gitkraken Server aufgebaut, Daten gesendet und die Verbindungen wieder geschlossen.

Leider hatte delbor also wohl Recht:
user profile icondelbor hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Und was macht ein Krake? Er streckt seine Tentakel überall hin aus, auch dahin, wo sie nichts zu suchen haben - und er fragt dich sicher nicht, ob er das darf...


Ansonsten sieht es, wenn man das extrem die Augen anstrengende dunkle Theme ausgeschaltet hat, gar nicht so schlecht aus. Allerdings bezweifle ich sehr, dass Einsteiger damit besser klar kommen als mit Tortoise... Für Fortgeschrittene ist das Log recht gut aufbereitet, es fehlt aber ein guter integrierter Diff-Viewer und es ist extrem träge. Zeilenweise bringt gar nichts... die genauen Differenzen muss man so selber suchen.
In der Toolleiste nur Symbole statt Text im Menü wie bei Tortoise finde ich angesichts der Vielzahl der Befehle bei Git auch nicht wirklich hilfreich, zumal man die Toolleiste nicht anpassen kann und wichtige Befehle fehlen (z.B. kann man nur Stash push und pop machen, aber nicht mergen).
Was bei Tortoise explizite Befehle sind, muss man bei GitKraken suchen. Und viele Möglichkeiten finde ich schlicht nicht. Ich finde nicht einmal die Möglichkeit einen normalen Commit zu machen. Zu Submodules finde ich zum Beispiel auch nichts.

Insgesamt sehe ich leider nicht, dass das Tool mehr bieten kann als eine wirklich schöne visuelle Darstellung des Commit-Logs...
Durch die ungünstig große Schriftart fehlt aber die Übersicht, es passen nur halb so viele commits, Dateien usw. auf die selbe Höhe im Vergleich zu Tortoise. Und da die Oberfläche zudem extrem viel träger reagiert als das Log von Tortoise...

Aber es steht dir ja frei ein eigenes Tutorial dazu zu schreiben.
hydemarie Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 428
Erhaltene Danke: 51



BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 10:05 
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Dass das Setup ohne jegliche Rückfrage (!) in den Anwendungsdaten (!) das Programm ablegt


Da gehört es doch hin. Mit Windows 7 wurde das %ProgramFiles%-Verzeichnis für normale (Nicht-Admin-)Installationen meines Wissens nicht mehr der empfohlene Zielordner. (Was auch erklärt, warum es mit jeder folgenden Windowsversion schwieriger wurde, Schreibrechte für dieses Verzeichnis zu erhalten.)

user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
dann einfach von dort startet und Name und E-Mail aus der Git-Konfiguration ausliest


Wenn da was drinsteht, dann wohl eher unwahrscheinlicherweise das Falsche, oder? (Andererseits: Axosoft freut sich ja immer über Feedback.)

user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Für Fortgeschrittene ist das Log recht gut aufbereitet, es fehlt aber ein guter integrierter Diff-Viewer


Ein "ausreichender" Diff-Viewer (seit 1.2.0 mit Merge; natürlich kein komplexes Merge-Tool, dafür bevorzuge ich selbst Araxis Merge) ist enthalten, er verbirgt sich hinter den Commits: Klick' einen Commit an, dann siehst du rechts die geänderten Dateien; klick' auf eine Datei, dann siehst du, was geändert wurde. :)

Screenshot (nicht von mir).

user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
und es ist extrem träge.


Das ist so eins der Probleme, die ich mit diesen JavaScript-basierten GUIs habe. Aber gut, ich verbringe, wenn ich mal was über Git mache, sowieso mehr Zeit im Emacs als im Git-Client... der ist ja in der Regel nur ein Hilfsmittel, nicht das Hauptwerkzeug der Arbeit. ;)

user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Was bei Tortoise explizite Befehle sind, muss man bei GitKraken suchen.


Vermutlich ist das Gewohnheit. Das Wesentliche (Stage, Commit, Push/Pull) ist jedenfalls sofort sicht- und erreichbar. (Du hast aber auch Kontextmenüs für so ziemlich alles.)

user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Ich finde nicht einmal die Möglichkeit einen normalen Commit zu machen.


Änderst du eine Datei im aktuellen Repository, listet sie dir GitKraken quasi sofort im rechten Teil des Fensters auf. Ein Klick für Stage (oder Stage All), ein Klick für Commit/Push. Hier die offizielle Erklärung mit Bildern. Oder verstehe ich das Problem nur nicht?

user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Zu Submodules finde ich zum Beispiel auch nichts.


Das geht seit Version 0.9, ich habe es allerdings noch nicht selbst ausprobiert. (Entschuldige, ich bin gerade nicht am GitKraken-Rechner - bei Bedarf reiche ich da mal einen Screenshot nach.)

Ich war vor GitKraken ein ziemlicher Fan von git clone, git commit und so weiter (auch, wenn das Branching manchmal Kopfweh erzeugt hat). Inzwischen nutze ich GitKraken mit durchaus wachsender Begeisterung. Aber ich bin vielleicht auch nicht der typische Nutzer. :nixweiss:


Zuletzt bearbeitet von hydemarie am Mo 10.04.17 14:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Ralf Jansen
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 4456
Erhaltene Danke: 919


VS2010 Pro, VS2012 Pro, VS2013 Pro, VS2015 Pro, Delphi 7 Pro
BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 10:33 
Da wir jetzt einen ~Empfehlungsthread~ haben wäre ich für einen Client Empfehlung dankbar.
Benutze momentan SourceTree. Kenne aber auch TortoiseGit, SmartGit, GutHub Client und ein paar andere verdächtige.
Keiner davon macht mich aber wirklich glücklich.

Die Kombination aus Performance und Übersichtlichkeit sowie die Unterstützung von Gitflow und GitHub Enterprise hat noch kein mir bekannter Client richtig hinbekommen :(
Martok
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 3657
Erhaltene Danke: 600

Win XP x86, Win 8.1 x64
Lazarus Snapshot; Delphi 7,2007,XE; PHP (PHPEdit,PhpStorm); JS; Java(Eclipse)
BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 10:36 
%LOCALAPPDATA%\Programs (also FOLDERID_UserProgramFiles) wäre ja noch okay (weil bekannt), aber da wo die das hinschmeißen unterläuft es einfach nur alle Sicherungen die modernes Windows so bietet. Discord macht das genauso, was ich eine unglaubliche Sauerei finde. Sie könnten ja wenigstens fragen.
--

Wer einen sauberen Client haben will, sollte sich auch mal SmartGit ansehen. Für private und nichtkommerzielle Nutzung kostenlos, und auch in der kommerziellen Lizenz durchaus fair. Einziger Haken: man muss den Installer ohne gebundelte JRE extra suchen ;)
@Ralf: Gitflow-Unterstützung hat es, sie ist angeblich gut, aber ich kenne keinen der das benutzen würde :nixweiss:

_________________
"The phoenix's price isn't inevitable. It's not part of some deep balance built into the universe. It's just the parts of the game where you haven't figured out yet how to cheat."
hydemarie Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 428
Erhaltene Danke: 51



BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 10:41 
user profile iconRalf Jansen hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Da wir jetzt einen ~Empfehlungsthread~ haben wäre ich für einen Client Empfehlung dankbar.


GitKraken! :D

SourceTree ist mir, als ich es vorletztes/letztes Jahr mal eine Zeitlang getestet habe, doch deutlich zu oft abgestürzt, SmartGit haftet dieser üble Geruch der trägen, ressourcenintensiven Java-Software an. :nixweiss: (Außerdem finde ich - ganz persönlich - es nicht besonders übersichtlich mit seinem Fensterdurcheinander.)

Alternativ natürlich: cmd. :twisted:

user profile iconMartok hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
%LOCALAPPDATA%\Programs (also FOLDERID_UserProgramFiles) wäre ja noch okay (weil bekannt), aber da wo die das hinschmeißen unterläuft es einfach nur alle Sicherungen die modernes Windows so bietet.


Welche ganz besonderen Sicherungen für Programme hat man denn in %LOCALAPPDATA%\Programs, die man woanders nicht hat?
Martok
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 3657
Erhaltene Danke: 600

Win XP x86, Win 8.1 x64
Lazarus Snapshot; Delphi 7,2007,XE; PHP (PHPEdit,PhpStorm); JS; Java(Eclipse)
BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 10:59 
user profile iconhydemarie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Alternativ natürlich: cmd. :twisted:
Du lachst, aber komplizierte Interactive Rebases mach ich immer noch da, da gibts nix anderes für. Und Git Gui ist die einzige GUI mit wirklich funktionierendem Line Staging. Aber so oft braucht man das beides nicht.


user profile iconhydemarie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
user profile iconMartok hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
%LOCALAPPDATA%\Programs (also FOLDERID_UserProgramFiles) wäre ja noch okay (weil bekannt), aber da wo die das hinschmeißen unterläuft es einfach nur alle Sicherungen die modernes Windows so bietet.

Welche ganz besonderen Sicherungen für Programme hat man denn in %LOCALAPPDATA%\Programs, die man woanders nicht hat?
Keine Ahnung, ich hoffe einfach mal dass MS da irgendwas vorgesehen hat. Im Zweifelsfall kann man dem Ordner kreative ACLs geben... jedenfalls einfacher als wenn jedes Programm sich irgendwo hin wirft.
Jedenfalls halte ich es für eine ausgesprochen dumme Idee, ein Programm einfach so ins Internet zu hängen und dann auch noch an der einen Stelle, wo jeder kleine Bug gleich sofort Schreibzugriff auf die Binary bedeutet.


So, jetzt aber wieder zu Git-Clients, sonst muss ich hier was vom abgetrennten Thread abtrennen :mahn: :lol:
Falls sich da jemand damit auskennt (ich kannte diese FolderID bis heute nicht), können wir das ja gerne mal woanders auswerten.

_________________
"The phoenix's price isn't inevitable. It's not part of some deep balance built into the universe. It's just the parts of the game where you haven't figured out yet how to cheat."
hydemarie Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 428
Erhaltene Danke: 51



BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 11:09 
user profile iconMartok hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
user profile iconhydemarie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Welche ganz besonderen Sicherungen für Programme hat man denn in %LOCALAPPDATA%\Programs, die man woanders nicht hat?


Keine Ahnung, ich hoffe einfach mal dass MS da irgendwas vorgesehen hat.


Nö. Appdata = Appdata. (Der Unterschied zwischen Local, LocalLow und Roaming ist mir bisher allerdings verschlossen geblieben, weil ich das bisher nie interessant fand. Offensichtlich ist zumindest der Unterschied zwischen "Local" und "Roaming" eher organisatorisch als benutzerrechtebezogen relevant.)

user profile iconMartok hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Jedenfalls halte ich es für eine ausgesprochen dumme Idee, ein Programm einfach so ins Internet zu hängen und dann auch noch an der einen Stelle, wo jeder kleine Bug gleich sofort Schreibzugriff auf die Binary bedeutet.


Der Unterschied zwischen "Programm aus %ProgramData%, wo man nur mit Adminrechten drin arbeiten kann, wird ins Internet gehängt" und "Programm aus dem Benutzerordner wird ins Internet gehängt" erscheint mir doch hier etwas missverständlich dargestellt. Davon mal abgesehen: Der Windows Defender behält alles im Auge, was wie ein Programm aussieht. Auf meinem Desktop liegen ein paar portable Anwendungen herum, die entkommen ihm auch nicht.
Ralf Jansen
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 4456
Erhaltene Danke: 919


VS2010 Pro, VS2012 Pro, VS2013 Pro, VS2015 Pro, Delphi 7 Pro
BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 12:54 
user profile iconhydemarie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
user profile iconRalf Jansen hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Da wir jetzt einen ~Empfehlungsthread~ haben wäre ich für einen Client Empfehlung dankbar.


GitKraken! :D

Sieht nach Adobe Air aus (ich subsumiere das mal als ieeeh ;) ). Ich hätte lieber eine richtige Windows Anwendung die üblichen Desktop Anwendungsstandards folgt und einfach ihren Job macht (am besten so das man auch sieht was es tut). Hier beißt sich GitKraken gerade die Zähne an der GitHub Enterprise Anmeldung aus, wartet ewig (kein Timeout) ohne zu sagen worauf und warum. Durchgefallen.
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18818
Erhaltene Danke: 1649

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.2 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 14:01 
Local:
Gilt für den lokalen Computer mit normalen Rechten
LocalLow:
Gilt für den lokalen Computer mit eingeschränkten Rechten (z.B. IE mit aktivierter erweiterter Sicherheit)
Roaming:
Wird in der Domain mit dem Benutzer auf dem Server synchronisiert

user profile iconhydemarie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Da gehört es doch hin. Mit Windows 7 wurde das %ProgramFiles%-Verzeichnis für normale (Nicht-Admin-)Installationen meines Wissens nicht mehr der empfohlene Zielordner. (Was auch erklärt, warum es mit jeder folgenden Windowsversion schwieriger wurde, Schreibrechte für dieses Verzeichnis zu erhalten.)
In so einem Fall fragt jedes normale Setup, ob für den aktuellen oder für alle Benutzer installiert werden soll. Wenn für alle, werden Adminrechte angefordert.

Und davon abgesehen wurde ja schon gesagt, dass das dafür vorgesehene Verzeichnis laut der von dir selbst verlinkten Doku eben nicht AppData\Local\gitkraken sondern AppData\Local\Programs\gitkraken ist.

user profile iconhydemarie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
dann einfach von dort startet und Name und E-Mail aus der Git-Konfiguration ausliest


Wenn da was drinsteht, dann wohl eher unwahrscheinlicherweise das Falsche, oder? (Andererseits: Axosoft freut sich ja immer über Feedback.)
Solange eine Rückmeldung vorher kommen würde, wäre das ja in Ordnung. Aber einfach nach dem Setupstart Dateien auf den Rechner schieben und dann das Programm zu starten geht so gar nicht, wenn es ein professionelles Programm sein soll.

user profile iconhydemarie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Ein "ausreichender" Diff-Viewer (seit 1.2.0 mit Merge; natürlich kein komplexes Merge-Tool, dafür bevorzuge ich selbst Araxis Merge) ist enthalten, er verbirgt sich hinter den Commits: Klick' einen Commit an, dann siehst du rechts die geänderten Dateien; klick' auf eine Datei, dann siehst du, was geändert wurde. :)
Das meine ich ja, das ist rein zeilenbasiert. Da braucht man signifikant länger um die Änderungen zu überblicken.

user profile iconhydemarie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
und es ist extrem träge.


Das ist so eins der Probleme, die ich mit diesen JavaScript-basierten GUIs habe
Andere JavaScript basierte GUIs haben das Problem nicht... siehe Firefox.
hydemarie Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 428
Erhaltene Danke: 51



BeitragVerfasst: Mo 09.05.16 14:42 
Ah, ja, Programs/ hatte ich tatsächlich überlesen. Mein Fehler! Aber dafür gibt es ja die Feedbackfunktion im Programm. Vielleicht denke ich heute Abend mal daran, die Entwickler auf ein paar Punkte hinzuweisen.

(Firefox startet auch nicht erst eine Chrome-V8, bevor es irgendwas anzeigt, sondern erledigt den Hauptteil über XUL und C-Code. Wenn 2017 Servo (der Gecko-Nachfolger) rauskommt, wird es auch eine Mozilla-Alternative zu Electron geben, auf der dann der ganze Browser basiert. Dann kann man den Vergleich wahrscheinlich sinnvoller ziehen. ;) )