Autor Beitrag
Sebastian.87
Hält's aus hier
Beiträge: 2



BeitragVerfasst: Mi 07.12.16 14:30 
Hallo zusammen,

ich habe mir ein kleines feines Tool gebaut mit welchem ich bei festgelegten Ereignissen eine Fremdseite vernsteuern möchte.

Das funktioniert bis dahin auch ganz fabelhaft. Ich habe über die den "inputsimulator" sowohl Mausbewegung als auch die Eingabe von Daten automatisiert.

Da mein Tool den ganzen Tag Daten sammelt kam mir recht schnell die Idee, diese auf eine VM auszulagern, auf meinem Laptop ist ein Dauerbetrieb einfach nicht realisierbar gewesen ;)
Daher habe ich mir eine Virtuelle Maschine von Strato gemietet und auf dieser das ganze Tool aufgebaut.

Nun bin ich in den letzten Zügen, dem steuern der Maus in der Drittanwendung und auch das hat funktioniert, so dass ich eigentlich in einen produktivtest übergehen könnte. Leider habe ich festgestellt, dass die Mausbewegung bei geschlossener Verbindung (kein rdp auf dem Laptop geöffnet) nicht greifen, obwohl auch der entsprechende code auf der VM liegt. Ich vermute, dass es auf der VM ja keine "Maus" gibt, sondern meine Laptopmaus bei Zugriff ja durchgeschleust wird, kann mir das ganze aber nicht so richtig erklären ;(

Hat einer von euch vielleicht eine Idee oder Erfahrung, was ich da machen könnte bzw. wie eine Lösung aussehen könnte?

Besten Dank im Voraus und viele Grüße
Sebstian
Ralf Jansen
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 4434
Erhaltene Danke: 909


VS2010 Pro, VS2012 Pro, VS2013 Pro, VS2015 Pro, Delphi 7 Pro
BeitragVerfasst: Mi 07.12.16 16:09 
Kannst du den Anwendungsfall kurz genauer schildern was du da automatisierst?
Wenn ich mir das anhand deiner Beschreibung selbst ausmale fallen mir primär illegale/halblegale Dinge ein aber wenige sinnvolle.
Sebastian.87 Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 2



BeitragVerfasst: Mi 07.12.16 17:14 
Hallo Ralf,

danke für deine Nachricht ;) Ich habe beim Schreiben auch schon gedacht, dass es ein wenig "grau" klingt und nicht so richtig legal.

In der Tat ist aber das Gegenteil der Fall. ich habe eine kleine Automatisierung für Aktienkurse geschrieben. Dabei werden in kürzesten Abständen die Aktienkurse verschiedener Devisen in einer mysql-db angelegt. Genau hierfür musste ich auf eine VM ausweichen, da ich diese 24/7 laufen lassen kann. Jede "Unterbrechung" führt ja dazu, dass meine Daten unvollständig werden.

Auf Basis dieser Daten soll mein Tool nun eine Handelsorder ausgeben. Genau dies muss jedoch in einem Tool des entsprechenden Brokers passieren und diesen Vorgang habe ich mit "MoveMouse" und "Sendkeys" automatisiert.

Ich hoffe ich konnte mein "aus meiner Sicht sogar sinnvolles Vorhaben" ein wenig näher erläutern ;) Komm gern auf mich zu, wenn du weitere Details brauchst.

Beste Grüße
Sebastian
Ralf Jansen
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 4434
Erhaltene Danke: 909


VS2010 Pro, VS2012 Pro, VS2013 Pro, VS2015 Pro, Delphi 7 Pro
BeitragVerfasst: Mi 07.12.16 19:11 
Klingt jetzt nicht weniger grau :roll: Hast du die Agb des Tools gecheckt?

Ich vermute mal das sich eine VM zu dem du nicht verbunden bist sich verhält wie ein Rechner mit gesperrtem Desktop. Wenn du dein Tool auf deinem Rechner zum laufen bekommst während du den Desktop gesperrt hast sollte das auch in der VM funktionieren. Im Netz liest man dazu aber nur wilde Lösungen. Zum Beispiel das man 2 VMs benutzt. Eine die eine Connection zu der VM offen hält auf der die Anwendung läuft die zwingend einen nicht gesperrten Desktop braucht. Die andere aber wiederum dann ohne auskommt um die RDP Connection offen zu halten.