Autor Beitrag
galagher
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2433
Erhaltene Danke: 44

Windows 10 Home
Delphi 10.1 Starter, Lazarus 2.0.6
BeitragVerfasst: Mo 06.04.20 16:09 
Hallo!

Ich habe jetzt bereits 3x die Komponentenpalette eingerichtet, aber Lazarus "merkt" sich die Anordnung der Tabs einfach nicht. Da hilft auch Neukompilieren nichts.
Weiss jemand, wie man das richtig macht?

lg
galagher

_________________
gedunstig war's - und fahle wornen zerschellten karsig im gestrock. oh graus, es gloomt der jabberwock - und die graisligen gulpen nurmen!
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18881
Erhaltene Danke: 1666

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Di 07.04.20 07:32 
Ja, leider gibt es dort noch die alte Komponentenpalette...
Unter Delphi ist die Anordnung ja vollkommen egal, weil man eh normalerweise den Filter nutzt.

Bei mir funktioniert die Speicherung unter Lazarus vollkommen normal. Diese passiert übrigens erst beim Beenden wie ein kurzer Blick in den Process Monitor zeigt. Gespeichert wird unter AppData\Local\lazarus\environmentoptions.xml und zwar in einem Format, das man auch manuell schreiben kann:
ausblenden XML-Daten
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
...
      </EditorToolBarOptions>
      <ComponentPaletteOptions>
        <Pages Count="15">
          <Item1 Value="Standard"/>
          <Item2 Value="Additional"/>
          <Item3 Value="Common Controls"/>
          <Item4 Value="Dialogs"/>
          <Item5 Value="Data Controls"/>
          <Item6 Value="Data Access"/>
          <Item7 Value="System"/>
          <Item8 Value="SQLdb"/>
          <Item9 Value="Misc"/>
          <Item10 Value="SynEdit"/>
          <Item11 Value="LazControls"/>
          <Item12 Value="RTTI"/>
          <Item13 Value="IPro"/>
          <Item14 Value="Chart"/>
          <Item15 Value="Pascal Script"/>
        </Pages>
      </ComponentPaletteOptions>
      <ObjectInspectorOptions>
...

Der Knoten ist nicht vorhanden, wenn die Reihenfolge wie im Standard ist. Du kannst ihn aber notfalls einfach an der genannten Stelle anlegen...
Ich habe es mal so umgeschrieben wie es im Standard sein sollte.

Ich habe leider selbst ca. 40 zusätzliche Palettenseiten und da macht das echt keinen Spaß jedes Mal zu scrollen um eine Seite zu finden. Das hat mich damals schon unter Delphi 7 z.B. massiv gestört und ich verstehe nicht wieso das nicht auch die Lazarus Entwickler selbst stark genug stört um das zu ändern. Würde ich ernsthaft mit Lazarus arbeiten, stünde die Überarbeitung der Komponentenpalette so ziemlich an Platz 1 der wichtigsten Änderungen bezüglich Produktivität und Nervfaktor...

Immerhin gibt es Strg + Alt + P für die Suche nach Komponenten zusätzlich (was ich auch immer nutze). Warum man das nicht gleich als Ersatz für die Komponentenpalette optimiert und einbaut... da man die nicht ernsthaft nutzen kann, ist die für mich ohnehin quasi toter Raum.

Für diesen Beitrag haben gedankt: galagher
galagher Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2433
Erhaltene Danke: 44

Windows 10 Home
Delphi 10.1 Starter, Lazarus 2.0.6
BeitragVerfasst: Di 07.04.20 16:42 
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Ja, leider gibt es dort noch die alte Komponentenpalette...
Unter Delphi ist die Anordnung ja vollkommen egal, weil man eh normalerweise den Filter nutzt.
Oder weiss, wo was ist! Deshalb habe ich ja die oft genutzen Tabs links angeordnet.

user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Der Knoten ist nicht vorhanden, wenn die Reihenfolge wie im Standard ist. Du kannst ihn aber notfalls einfach an der genannten Stelle anlegen...
Danke für den Tipp - es funktioniert jetzt!

user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
und ich verstehe nicht wieso das nicht auch die Lazarus Entwickler selbst stark genug stört um das zu ändern.
Bei Lazarus gibt es so manches, das ich nicht verstehe. Vor allem die mangelhafte Hilfefunktion: Mal Online, mal per .chm-Files, nie weiss man, was gerade verwendet werden wird, wenn man auf einen Hilfe-Button klickt. Wenn man, wie ich, nicht ständig mit dem Internet verbunden ist, startet dann jedesmal Firefox mit einer Fehlermeldung (na klar!).

Andererseits könnte sich Delphi ein Beispiel daran nehmen, dass die Pfade in die Packages "einkompiliert" werden. Das finde ich praktischer, als alle Pfade an einer Stelle zu speichern.

Auch stört mich, dass Lazarus beim Compilieren Änderungen an den Dateien speichert, ohne dass ich das will. Oft möchte man bloss etwas testen, und dann hat man es fix im Code. Ich habe aber noch keine Einstellung gefunden, mit der man dieses Auto-Save abstellen kann.

_________________
gedunstig war's - und fahle wornen zerschellten karsig im gestrock. oh graus, es gloomt der jabberwock - und die graisligen gulpen nurmen!
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18881
Erhaltene Danke: 1666

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Di 07.04.20 20:26 
user profile icongalagher hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Oft möchte man bloss etwas testen, und dann hat man es fix im Code.
Ich habe bei Delphi das automatische Speichern aktiv. Änderungen, die nicht bestehen bleiben sollen, checke ich einfach nicht in das Repository ein bzw. nehme die Änderungen vorher per Revert zurück.

Eine Grundregel ist immer jede einzelne Änderung beim Einchecken zu prüfen um keine unbeabsichtigten Änderungen zu übernehmen.

Deshalb gibt es für die meisten Entwickler schlicht keinen Grund das Speichern zu deaktivieren. Die Gefahr ist ja immer, dass Änderungen so verloren gehen und erneut gemacht werden müssen...
galagher Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2433
Erhaltene Danke: 44

Windows 10 Home
Delphi 10.1 Starter, Lazarus 2.0.6
BeitragVerfasst: Mi 08.04.20 18:18 
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Änderungen, die nicht bestehen bleiben sollen, checke ich einfach nicht in das Repository ein bzw. nehme die Änderungen vorher per Revert zurück.
Ich starte Delphi und arbeite damit. Wenn mein Code so weit fertig ist und korrekt läuft, speichere ich das Ganze. Nach grösseren Änderungen (zB. nach dem Erstellen neuer Prozeduren), jedenfalls beim Beenden der Arbeit mit Delphi, sichere ich das Projekt in einen Unterordner meines Projektordners und zusätzlich auf USB-Stick. Genauso mache ich es mit Lazarus. Ich bestimme also, wann und was gespeichert wird!

Benutzt du ein spezielles Programm, das deine Arbeitsschritte aufzeichnet?

_________________
gedunstig war's - und fahle wornen zerschellten karsig im gestrock. oh graus, es gloomt der jabberwock - und die graisligen gulpen nurmen!
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18881
Erhaltene Danke: 1666

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Do 09.04.20 08:17 
user profile icongalagher hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Benutzt du ein spezielles Programm, das deine Arbeitsschritte aufzeichnet?
Egal ob beruflich oder privat:
Ohne Versionsverwaltung sollte niemand programmieren, der nicht nur ein paar Zeilen in der Schule schreibt oder so etwas...

Siehe:
entwickler-ecke.de/t...on+Git_115462,0.html

Damit machst du dir das Leben deutlich einfacher... wirklich deutlich...
galagher Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2433
Erhaltene Danke: 44

Windows 10 Home
Delphi 10.1 Starter, Lazarus 2.0.6
BeitragVerfasst: Do 09.04.20 17:33 
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:

Ohne Versionsverwaltung sollte niemand programmieren, der nicht nur ein paar Zeilen in der Schule schreibt oder so etwas...

Siehe:
entwickler-ecke.de/t...on+Git_115462,0.html
Ich weiss, ich weiss... :mrgreen:

Dennoch - kann man das automatische Speichern bei Lazarus abschalten?

_________________
gedunstig war's - und fahle wornen zerschellten karsig im gestrock. oh graus, es gloomt der jabberwock - und die graisligen gulpen nurmen!
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18881
Erhaltene Danke: 1666

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Do 09.04.20 20:15 
user profile icongalagher hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Dennoch - kann man das automatische Speichern bei Lazarus abschalten?
Nein, aus den genannten Gründen. :mrgreen:
galagher Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2433
Erhaltene Danke: 44

Windows 10 Home
Delphi 10.1 Starter, Lazarus 2.0.6
BeitragVerfasst: Fr 10.04.20 20:07 
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
user profile icongalagher hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Dennoch - kann man das automatische Speichern bei Lazarus abschalten?
Nein, aus den genannten Gründen. :mrgreen:
Damit ist diese Frage beantwortet! Danke!

_________________
gedunstig war's - und fahle wornen zerschellten karsig im gestrock. oh graus, es gloomt der jabberwock - und die graisligen gulpen nurmen!
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18881
Erhaltene Danke: 1666

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Fr 10.04.20 21:30 
Ich habe mal einen Blick in den Quelltext geworfen:
So wie ich das verstehe gibt es die Abstraktion für ungespeicherte Dateien, die Delphi dem Compiler gibt ohne sie eben zu speichern, in Lazarus nicht. Zumindest konnte ich das nicht finden.

Wenn dem so ist, wäre der Umbau recht komplex um das Autospeichern optional deaktivierbar zu machen.

Für diesen Beitrag haben gedankt: galagher
galagher Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2433
Erhaltene Danke: 44

Windows 10 Home
Delphi 10.1 Starter, Lazarus 2.0.6
BeitragVerfasst: Sa 11.04.20 18:30 
Mittlerweile habe ich - Dank eurer Hilfe - schon mehrere Komponenten installiert, mit geringen Änderungen zwar, aber immerhin. Ob sie dann auch tatsächlich funktionieren, muss ich erst noch testen.

Lazarus ist ja ganz gut, aber gewöhnungsbedürftig. Die Sache mit dem Neukompilieren der IDE und das automatische Speichern beim Kompilieren wirken auf mich doch sehr befremdlich. Die uneinheitliche oder fehlende Hilfefunktionen scheinen für mich bloss daran zu liegen, dass es halt ganz einfach noch niemand gemacht hat.

Aber insgesamt okay.

_________________
gedunstig war's - und fahle wornen zerschellten karsig im gestrock. oh graus, es gloomt der jabberwock - und die graisligen gulpen nurmen!
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18881
Erhaltene Danke: 1666

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: So 12.04.20 22:52 
user profile icongalagher hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Lazarus ist ja ganz gut
Meine Meinung ist:
Lazarus als IDE funktioniert meistens ziemlich gut, ja, ist aber leider ziemlich veraltet, so dass es mir keinen Spaß macht damit zu arbeiten. FreePascal als reiner Compiler, den die IDE verwendet, ist hingegen wirklich sehr gut und recht modern.
galagher Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 2433
Erhaltene Danke: 44

Windows 10 Home
Delphi 10.1 Starter, Lazarus 2.0.6
BeitragVerfasst: Mo 13.04.20 14:12 
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Lazarus als IDE funktioniert meistens ziemlich gut, ja, ist aber leider ziemlich veraltet,
Ja, dieses Design sah ich das letzte Mal bei Delphi 6. Man ist eben von Delphi verwöhnt!

_________________
gedunstig war's - und fahle wornen zerschellten karsig im gestrock. oh graus, es gloomt der jabberwock - und die graisligen gulpen nurmen!