Autor Beitrag
Fiete
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 556
Erhaltene Danke: 263

W7
Delphi 6 pro
BeitragVerfasst: Mo 20.04.20 17:37 
Moin,
das Programm berechnet die Conway-Folge zu einer gegebenen Startzahl(verschlüsseln),
ausgehend von einem beliebigem Folgeglied wird die Startzahl berechnet(entschlüsseln):

Die Conway-Folge ist eine nach dem britischen Mathematiker John Horton Conway benannte mathematische Folge, die er 1986 publizierte.
Es werden Teilfolgen gleicher Ziffern durch Ziffernpaare ersetzt (z. B. 123 -> 11-12-13 für eine Eins, eine Zwei, eine Drei oder auch 11222 -> 21-32).
Abwechselnd <Anzahl> Ziffer, die Folgen bestehen also immer aus einer geraden Anzahl von Ziffern.

Es werden nur die Ziffern 0 bis 9 benutzt, die Länge der Teilfolgen ist mindestens 1, höchstens 9.
CF-Screen
Beispiel 63 als Startzahl ergibt
1: 1613 <eine> 6 <eine> 3
2: 11161113 <eine> 1 <eine> 6 <eine> 1 <eine> 3
3: 31163113 <drei> 1 <eine> 6 <drei> 1 <eine> 3
4: 132116132113 <eine> 3 <zwei> 1 <eine> 6 <eine> 3 <zwei> 1 <eine> 3
5: 11131221161113122113 <eine> 1 <eine> 3 <eine> 2 <zwei> 1 <eine> 1 <eine> 6 <eine> 1 <eine> 3 <eine> 2 <zwei> 1 <eine> 3
Beispiel 1000 als Startzahl ergibt
1: 1130 <eine> 1 <drei> 0
2: 211310 <zwei> 1 <eine> 3 <eine> 0

Eine Besonderheit tritt bei der Zahl 22 auf, weil sich die Folge hier nicht ändert.

Viel Spaß beim Testen
Gruß Fiete
Einloggen, um Attachments anzusehen!
_________________
Fietes Gesetz: use your brain (THINK)

Für diesen Beitrag haben gedankt: Gausi, Narses, Sinspin