Autor Beitrag
Dietmar FLORIANI
Hält's aus hier
Beiträge: 2



BeitragVerfasst: Fr 25.09.20 16:27 
Guten Tag!
Vor vielen Jahren programmierte ich mit Borland's TurboPascal - und dann (ein wenig) mit Delphi {nun seit mehr als 10 Jahren mit Python}. Meine Frage:
(Mindestens) 2 der Programme [Astronomie: "Anblick des Himmels"; Mathematik: "Darstellung von Zahlen in verschiedenen SchreibWeisen"] würden mich _sehr_ interessieren.

=== Doch:
Deren (fertige) Compilate werden kaum unter Linux (zB Deepin15) laufen :-)
Somit wären alle Programme - inclusive vermutlich ziemlich einiger Units und Bibliotheken - zu compilieren ...

Womit?
"FreePascal" sei - las ich einmal - keineswegs VOLLSTÄNDIG Delphi-kompatibel.
Was sonst?

Also kurz: besteht für mich Eurer Ansicht nach überhaupt eine Chance, die beiden Programme mit allem Zubehör zum Laufen zu bringen?

Besten Dank,
Dietmar Floriani.


Moderiert von user profile iconNarses: Topic aus Sonstiges (Delphi) verschoben am So 27.09.2020 um 13:41
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18879
Erhaltene Danke: 1666

W10 x64 (Chrome, Edge)
Delphi 10.4 Ent, Oxygene, C# (VS 2019), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Fr 25.09.20 19:40 
Hallo und :welcome:

Delphi kann zwar mittlerweile auch Linux, aber erstens nicht in der kostenlosen Version und zweitens nicht mit VCL-Komponenten. Von daher kommt das vermutlich nicht in Frage.

Von daher bleibt nur Lazarus im Delphimodus. Da muss sicher auch einiges geändert werden, aber die Kompatibilität ist so groß wie es eben geht.
Dietmar FLORIANI Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 2



BeitragVerfasst: Fr 25.09.20 21:42 
Vielen Dank,
D.F.